Blairman-Jünemann-Knauer: Triologue

Deutsch Kanadier Rocky Knauer, Lieblingsbassist von Chet Baker und Benny Bailey, Pittsburgher Drummer Allen Blairman, vertreten auf den Alben von Mal Waldron, Albert Ayler und Wahl-Mainzer Ulli Jünemann, der lange in den Jazz-Metropolen Amsterdam und Den Haag gelebt hat, treffen sich, um Generationen – übergreifende Musik zu machen.

Das schlafwandlerische Gefühl für Melodie, Harmonie, Rhythmus und Tradition schweißt Allen, Rocky und Ulli zusammen und lässt sie aus der Tradition heraus neues entwickeln. Spannend!

Damals, heute, traditionell, neu, mit ungewöhnlichem in nicht alltäglicher Besetzung.

Triologue erinnert an die legendären Trioaufnahmen von Sonny Rollins, Chet Baker, Steve Lacy oder Ornette Coleman und findet auf der Bühne immer neue Farben, Melodien und Rhythmen des Jazz.

Rocky Knauer

(1950) Steve Lacy, Sal Nistico, Charly Antolini, Benny Bailey, Chet Baker, Art Blakey, Freddie Hubbard, Benny Golson, Benny Green, Kenny Garrett, Helge Schneider u.v.a.

Ulli Jünemann

(1967) Ingrid Jensen, Sapporo, Ack van Rooyen, Jasper van’t Hof, Hugh Fraser, Keith Copeland, Slide Hampton, Adam Nussbaum, Kenny Wheeler, u.v.a.

Allen Blairman

(1940) Dexter Gordon, Charles Mingus, Lee Konitz, Joe Henderson, Lennie Tristano, Karl Berger, Mal Waldron, George Benson, u.v.a.